Kunterbunte Familienkirche

Die kunterbunte Familienkirche ist eine neue Form des Gottesdienstes in der St.-Petri-Gemeinde für Familien mit anschließendem kreativem Angebot und gemeinsamem Essen. Alle sind herzlich dazu eingeladen: Eltern, Kinder, Großeltern, Freunde, Freundinnen, Onkel oder Tanten - es ist ein Angebot, fröhliche Zeit in der Kirche und im Gemeindehaus miteinander zu verbringen. Einmal im Monat lädt das Team der Familienkirche an einem Freitag, Samstag oder Sonntag für 2-3 Stunden zur kunterbunten Familienkirche ein, die immer unter einem anderen Thema oder Motto steht.

Gemeinsam im Advent

Adventszeit – Zeit des Basteln und Backens, Zeit der Kerzen und der Advents- und Weihnachtslieder, Zeit für lebendige und stimmungsvolle Gottesdienste mit „Petris kunterbunter Familienkirche“ – leider können wir durch Corona dieses Jahr nicht wie in den vergangenen Jahren unsere besonderen Adventsgottesdienste feiern.

Aber – „Petris kunterbunte Familienkirche“ der St. Petri Gemeinde Melle geht im Advent online und lädt alle Familien ganz herzlich ein mitzumachen. An jedem Adventssonntag warten Geschichten, Bastelangebote, Rätsel, Malvorlagen, Rezepte für Advents- und Weihnachtsleckereien und Advents- und Weihnachtslieder darauf in verschiedenen Boxen entdeckt, heruntergeladen und von den Familien ausprobiert zu werden.

Das kann im Rahmen einer Familienandacht geschehen, deren Ablauf ebenfalls zum Herunterladen bereitsteht oder im Laufe der Woche an freien gemeinsamen Nachmittagen oder Abenden.

In der Woche vor dem Adventssonntag werden alle Zutaten für die Rezepte und alle Materialien für die Bastelvorlagen aufgelistet, so dass es am Sonntag direkt losgehen kann. Jeden Sonntagmorgen gibt es dann die neuen Boxen zu entdecken und die Familien können dann Gottesdienst feiern, wann es ihnen passt, zusammen basteln, singen, malen, rätseln, eine Geschichte hören, backen oder kochen.

Für den 1. Advent benötigt Ihr folgende Materialien:

Zum Basteln: Tonkarton in allen möglichen Farben, gerne etwas stärker.

Zum Backen: 400 g Mehl, 200 g Butter, 1 Pk. Vanillezucker, 2 Eier, 200 g Puderzucker, 1 Glas Marmelade

Und Weihnachten gibt es dann ebenfalls viele Dinge zu entdecken und gemeinsam auszuprobieren. Das Familienkirchen-Team wünscht allen Familien viel Spaß auf unserer Homepage:

 

Der Engel Gabriel kam zu Maria

Als Maria an einem Tag in ihrer Wohnung war, stand plötzlich ein Engel vor ihr. "Sei gegrüßt, du Begnadete. Der Herr ist mit dir!" sprach der Engel Gabriel Maria an. Maria erschrak. Wahrscheinlich hatte sie noch nie vorher einen Engel gesehen. Sie hatte schon von Engeln gehört, aber jetzt stand tatsächlich einer vor ihr, Gabriel. Aber noch mehr wunderte sie sich darüber, was der Engel sagte. Wieso nannte er sie "Begnadete" Was sollte das bedeuten? Maria war, wie alle anderen Menschen auch, ein Sünder. Sie war nicht besser als die anderen. Aber trotzdem sprach der Engel sie jetzt so an. Denn Gott hatte einen besonderen Plan mit ihr. Und dann hatte er gesagt;" Der Herr ist mit dir!" Maria wusste: egal, was der Besuch des Engels  zu bedeuten hatte, Gott war bei ihr. und sie konnte Gott vertrauen. Was auch immer der Engel ihr sagen wollte, sie wollte Gott gehorchen. 

"Fürchte dich nicht, Maria", sprach der Engel weiter." Du hasst Gnade bei Gott gefunden." Wieder sprach der Engel Gabriel von Gnade. Gott hatte etwas Besonderes vor mit Maria. Das erklärte Gabriel ihr jetzt." Du wirst schwanger werden und einen Sohn bekommen, und du sollst ihn Jesus nennen. Dieses Kind wird etwas ganz besonderes sein. Es wird Gottes Sohn sein. Er wird einmal über das Volk Israel und über die ganze Erde regieren. 

Das war eine große Aufgabe für Maria. Sie freute sich, aber sie hatte auch Angst. Vielleict würde ihr keiner glauben, vielleicht würde sie keiner verstehen. Aber sie wusste, dass Gott bei ihr war. Deshalb sagte sie:" Gott ist mein Herr, Ich will ihm gehorchen. Es soll so geschehen, wie du gesagt hast."