Das Mitarbeiter-Team

Unser Team

Neben der Chorleitung sind wir zu dritt in der Ausbildung der Bläser engagiert. Dadurch bieten wir sowohl qualifizierten Unterricht in Kleingruppen als auch im Einzelunterricht an. Alle Blechblasinstrumente des Chores werden unterrichtet: Trompete, Waldhorn, Tenorhorn und Posaune.

Ursula-Maria Busch Portrait als Dirigentin
Bild: M.Riediger

Ursula-Maria Busch

Chorleiterin, Instrumentalpädagogin mit dem Hauptfach Trompete, freischaffende Musikerin, Mitglied in verschiedenen Bläserensembles, einen Tag ohne "Blech" gibt es bei mir fast nicht. Als Chorleiterin der verschiedenen Chöre  und kleineren Ensembles in den beiden Kirchengemeinden Paulus und St. Petri bin ich die Ansprechpartnerin für alle Dinge, die das Posaunenchorleben in den Gemeinden betrifft. Außerdem unterrichte ich in der Kreismusikschule Osnabrück, leite weitere Chöre im Kirchenkreis Tecklenburg und spiele im Bläserensemble "Complesso di Ottoni" am Osnabrücker Dom. Mit meiner Familie wohne ich in Gesmold, während der Fahrradfahrten nach Melle sind schon manche kreative Proben- und Konzertideen entstanden.

Dienstags und mittwochs probe ich mit den Gruppen und den Chören im Gemeindehaus St. Petri.

U.-M. Busch

Michiko Sugizaki mit Jungbläsern
Bild: privat

Michiko Sugizaki

Vom Fujiyama nach Melle, vom Buddhismus zur Taufe und zum Posaunenchor: Michiko Sugizaki

„Die Arme sind zu kurz“, befand mein Lehrer. Ich war damals zehn und wollte in der Musik-AG meiner Grundschule Posaune spielen. Doch am Urteil des Lehrers gab es nichts zu rütteln, ebenso wenig an seiner Entscheidung für eine Alternative: „Du spielst Trompete.“ Dabei ist es geblieben, inzwischen lebe ich sogar davon. Heute gebe ich Unterricht an der städtischen Musik- und Kunstschule Osnabrück, bin stellvertretende Leiterin des St.-Marien-Posaunenchors in Osnabrück und Leiterin des Posaunenchors St. Martini in Melle-Buer, spiele in einer Bigband und dem Bläserensemble Complesso di Ottoni.

Ich unterrichte montags im Paulus Gemeindehaus.

M. Sugizaki

Benjamin Joost-Meyer zu Bakum mit Posaune
Bild: Benjamin Joost-Meyer zu Bakum

Benjamin Joost-Meyer zu Bakum

Angefangen habe ich in der Jungbläserschule der Kirchengemeinden Petri & Paulus und bin derzeit Jungstudent an der Hochschule für Musik in Detmold mit dem Hauptfach Posaune. Zuerst habe ich Trompete gespielt, dann bin ich auf das Tenorhorn umgestiegen, bis ich schließlich an der Posaune hängen geblieben bin. Durch das Spielen auf diesen Instrumenten und durch einige gute Unterrichtserfahrungen bei LehrerInnen aus Melle, Osnabrück und Detmold habe ich eine Menge Erfahrungen angesammelt, die ich gerne weitergeben möchte.

Ich unterrichte dienstags im Paulus Gemeindehaus.

B. Joost-Meyer zu Bakum